Wippsäge Förderband (-Z)

PB_D_WS7-ZF_15

Wippkreissäge WS 7-ZF mit 4m oder 5m Teleskop-Förderband

Schneiden mit Höchstleistung! Diesen Anspruch werden alle HMG-Kreissägen gerecht und mit der HMG-Wippkreissäge WS 7-ZF geht das Arbeiten noch viel schneller. Das 4 m oder 5 m lange Teleskop-Förderband läßt sich mechanisch einfach und schnell von Transport- in Arbeitsstellung bringen. Ein besonderer Vorteil liegt in der Konstruktion des Holzzuführschachtes am Förderband. Denn das Restholzstück eines jeden verarbeitenden Meterholzes rutscht automatisch bei Nachbestückung in den Zuführschacht, ein unnötiger zusätzlicher Wipphub ist nicht erforderlich! Die Kreissäge ist mit einem robusten Graugußgetriebe ausgestattet. Zusätzlich wird das Getriebe durch eine Überlast-Rutschkupplung vor Schäden geschützt. Außerdem sorgt das schräg angeordnete Getriebe für einen ruhigeren Lauf der Gelenkwelle. Das Förderband wird durch seinen eigenen Ölmotor über die Hydraulik des Traktors angetrieben.

  • Schwere Konstruktion aus verschweißtem Vierkant-Stahlrohrrahmen
  • Robuste Dreipunktaufhängung mit Versteifungen
  • Breite Wippe mit wechselbarem verz. Wippblech
  • Leichtgängige Wippe mit breitem Wippgriff
  • Spezielle Konstruktion des Holzzuführschachtes, dadurch automatisches Einrutschen eines Restholzstückes in das Förderband
  • Schnelle Förderbandmitnahme des Schnittgutes durch spezielle Anordnung des Zuführschachtes
  • Einstellbarer Scheitholzanschlag mit Lochfixierung zur Vermeidung von Selbstverschiebungen
  • Leichter und schneller Sägeblattwechsel durch Sperrbolzen und wegschwenkbarem Sägeblattschutz
  • Abnehmbares Späneauswurfgitter für schnelles Entfernen von Holz- und Rindenresten
  • Stabiles Graugußgetriebe mit serienmäßiger Überlast-Rutschkupplung
  • Spezialventil zur einstellbaren Regulierung der Förderbandgeschwindigkeit
  • Einfache mechanische Konstruktion ohne aufwendige wartungsintensive Hydraulikanlage
  • Geprüft durch eine anerkannte Prüfstelle
ZB100_WSK-Heimw_16 Das Fachmagazin „Heimwerker Praxis“ hat in seiner Ausgabe 6/2015 eine HMG Kreissäge „WSK 7-5“ als „Oberklasse“ und mit einer Note von 1,4 bewertet, „Eine tolle Maschine, mit der das Brennholzmachen zum Spaßfaktor wird. Hier ist jeder Euro gut angelegt…“.
Spezielle Konstruktion des Holzzuführschachtes, Restholzstück rutsch automatisch bei Nachbestückung in den Zuführschacht
Kompakte Transportstellung durch einfahrbares und einschwenkbares Teleskop-Förderband
Wippkreissäge Typ WS 7-ZF
Zapfwellenanschluß ja
Drehzahl bei 540 U/min. 1485
Schnitttiefe Wippe mm 260
Sägeblatt/Bohrung mm 700/30
Traktoranschluß Förderband ja
Förderbandlänge mm 4100
Bandbreite mm 250
Auswurfhöhe mm 2900
Neigung ° 45
Höhe x Breite x Tiefe cm 272x165x140
Niedrigste Höhe bei 2,5 m Bandlänge mm 1700
Gewicht kg 367
Bestell-Nr. mit 700 Chromstahl KV, Z56 S 68610
Bestell-Nr. mit 700 Hartmetall LFZ, Z42 S 68611
Bestell-Nr. mit 700 Hartmetall SWZ, Z84 nagelsicher S 68612
Aufpreis 5 m Förderband, Auswurfhöhe 3,40 m M 56860
ZBK_14 HMG Maschinen werden nach Grundsätzen gültiger Maschinenbaurichtlinien konstruiert und gefertigt. Vor Auslieferung wird jede Maschine einer Funktionskontrolle unterzogen.

Kreissägen sind prüfungspflichtig, deshalb werden HMG Kreissägen von der Prüfstelle PZ.LSV aus D-34131 Kassel geprüft. Eine gültige Baumusterbescheinigung liegt in jeder Bedienungsanleitung der Maschine bei!